Liebe Gäste und Besucher des Australian Terrier Forum!

Die Zeit rennt und alles wird moderner. 

Daher sind wir umgezogen! Das neue Australian Terrier Forum befindet sich auf Facebook und ist über diesen Link zu finden: 

https://www.facebook.com/groups/1025259110924785/

Wir freuen uns auf euch! 

Lieben Gruß Anka und Tina


Michael Grewe, Inez Meyer - Hunde brauchen klare Grenzen

Alles rund um den Hund und anderes. Was schmökert ihr, was könnt ihr empfehlen?
Zeitungen und Magazine mit Artikeln über den Australian Terrier?
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 535

Michael Grewe, Inez Meyer - Hunde brauchen klare Grenzen

Beitragvon Maren » 17. Aug 2011 13:15

Darf ich mich vordrängeln, da es mein Lieblingsbuch ist, möchte ich es gerne vorstellen!

Gebundene Ausgabe: 189 Seiten
Verlag: Kosmos (Franckh-Kosmos); Auflage: 1., Aufl. (6. Oktober 2010)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3440106349
ISBN-13: 978-3440106341

Zunächst ein paar Worte zum Buch selbst. Es ist liebevoll illustriert von Miriam Warwas und schon alleine deshalb schaue ich gerne hinein. Die Illustrationen spiegeln sehr einfühlsam das Wesen und die Erlebniswelt von Hunden.

Um mich dem Inhalt zu nähern, möchte ich aus dem Vorwort von Dr. Dorit Feddersen-Petersen zitieren: "Es gibt Bücher, die glücklich machen. Dieses Buch ist so eines."
"Ich mag, wie Michael Grewe all das erzählt, was Inez Meyer so brilliant in Worte setzt, auch den trockenen Humor. Keine Manipulationen also, vielmehr den Hund und sein soziales Problem ernst nehmen. Alles andere wäre unfair und falsch. Sehe ich auch so."
"...verspielt-versponnener Wortwitz und feinsinniger Humor durchziehen die Zeilen... der Ton ist liebevoll."

Das ist so ungefähr die Essenz dessen, was ich beim Lesen immer wieder gedacht habe.
Großes Vergügen haben mir die Beispiele bereitet, immer wieder findet man aus eigenem Erleben bekanntes. Ich stimme Michael Grewe absolut zu, wenn er die Unterscheidung zwischen "Tricks erlernen" und "sozialem Lernen" erklärt und dabei herausarbeitet, dass Klickertraining definitiv nur für das erstere geeignetes Mittel ist. (Habe ich auch immer so gehandhabt, und ich bin ein Klicker-Fan).

"Erziehung hat mit Beziehung zu tun" - nach Michael Grewe dürfen wir den Konflikt nicht meiden, sondern es ist Beziehung, sich auch selbst zu zeigen, zu positionieren. Soziale Fragen beantworten. Mit Freude und "...aus Lust am Leben. Als Partner, als Reibungspunkt, als ernst zu nehmendes Gegenüber."

Ein ernst zu nehmendes Gegenüber wird wahrgenommen, auch ohne sich "Gummibärchen auf die Stirn zu kleben", damit sein Kind es anschaut.

Viele aus dem menschlichen Familienleben gegriffene Beispiele zeigen Parallelen auf - Kindererziehung ist eben auch Beziehung. Wenn es gelingt, dass ein Kind, das sich die Schuhe nicht anziehen möchte, selbst die nassen und kalten Füße bekommt, hat es seine Lektion sicher besser gelernt als wenn man ständig hinterhernölen muss, zieh die Schuhe an, es ist kalt draußen.

Ebenfalls sehr eingängig das Bild, wenn man dem Kind im Restaurant erst beginnt, zu vermitteln, dass man nicht die Spaghetti umherwirft.

Oder auch das Spiel "Eierloch - fang mich doch", zu dem immer zwei Mitspieler gehören: der Hund - und das Eierloch.

Weg vom Humor, hin zum ernsthaften. Hier ein Zitat zur Konfliktannahme.
"Fair ist es, den Hund in seinem Anliegen ernst zu nehmen und ihm verständlich klar zu machen, was von ihm erwartet wird bzw. was gefordert ist.
Fair ist es, ihm den Weg zu einer Lösung zu ebnen, ihn diese aber eigenständig finden zu lassen und ihn nicht wie eine willen- und somit würdelose Kreatur auf die mittels diverser Hilfsmittel konditionierte Abfolge verschiedener Kunststückchen zu beschränken.
Hierzu bedarf es eines sachkundigen Halters, der die Fragen seines Hundes nicht nur richtig deuten kann, sondern sich auch über die möglichen Antworten im Klaren ist."

Ich könnte noch viele Highlights zitieren, aber selber lesen macht sicher viel mehr Spaß!

Zum Schluss noch ein Hinweis auf eine Veranstaltung mit Michael Grewe:
http://www.hundeschule.leine-los.de/?p=464
Abendvortrag: Michael Grewe bei Leine los! – 09.09.2011 in Wörrstadt.
Benutzeravatar
Maren
Rudelführer
Rudelführer
 
Beiträge: 920
Registriert: 08.2010
Barvermögen: 2.334,65 Points
Wohnort: Nagold
Danke gegeben: 4
Danke bekommen: 38x in 34 Posts
Geschlecht:

Zurück zu "Bücherecke und interessante Zeitschriften"

 
cron