Liebe Gäste und Besucher des Australian Terrier Forum!

Die Zeit rennt und alles wird moderner. 

Daher sind wir umgezogen! Das neue Australian Terrier Forum befindet sich auf Facebook und ist über diesen Link zu finden: 

https://www.facebook.com/groups/1025259110924785/

Wir freuen uns auf euch! 

Lieben Gruß Anka und Tina


Hallo aus Köln

Hallo ihr "Neulinge"! Herzlich Willkommen!
Bitte stellt euch hier vor.

Moderator: Tina B.

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1786

Re: Hallo aus Köln

Beitragvon Joy » 30. Jan 2016 20:31

In Gevenbroich wohnt eine Bekannte von mir , mit zwei Beardies
Ja, die Züchter mögen es gar nicht wenn man an den Hunden schneiden lässt . Ich hab mir auch schon einiges anhören dürfen , aber habs überlebt :1157:
Meine Süße liebt die Pfützen , den Schlamm und das Gebüsch . Das wollte ich ihr nicht alles verbieten :breitgrins:
Bild
Benutzeravatar
Joy
Junghund
Junghund
 
Beiträge: 38
Registriert: 01.2016
Barvermögen: 1.589,15 Points
Bank: 0,00 Points
Wohnort: Köln
Danke gegeben: 1
Danke bekommen: 2x in 2 Posts
Geschlecht:

Re: Hallo aus Köln

Beitragvon Jiri » 31. Jan 2016 10:41

30. Jan 2016, 18:04 » Joy hat geschrieben:Das war ein Zufall
Ich habe im Internet gestöbert. Suchte einen Zweithund . Rassen-Lexikon studiert . Ich liebe schon lange die Yorki´s ... aber sie sind mir zu "klein" zu zart und "empfindlich" . Und die Zucht geht immer weiter in Richtung mini , am besten passen die Tierchen in eine Teetasse ...
Dann habe ich eingegeben : Große Yorkis :1157:
Und da kam der Australian Terrier ... Bingo ! Alles gelesen was mir in die Finger fiel und mit jedem Satz wurde ich mehr und mehr bestätigt : das ist MEIN Hund



Da hättest du ja eigentlich noch eher auf den Australian Silky kommen müssen?
Benutzeravatar
Jiri
Jugend-Champ
Jugend-Champ
 
Beiträge: 110
Registriert: 08.2012
Barvermögen: 2.017,30 Points
Wohnort: 57234 Wilnsdorf
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 10x in 9 Posts
Geschlecht:

Re: Hallo aus Köln

Beitragvon Joy » 31. Jan 2016 11:40

Wurde mir auch angezeigt , ja.
Aber der Australian Terrier gefällt mir besser
Bild
Benutzeravatar
Joy
Junghund
Junghund
 
Beiträge: 38
Registriert: 01.2016
Barvermögen: 1.589,15 Points
Bank: 0,00 Points
Wohnort: Köln
Danke gegeben: 1
Danke bekommen: 2x in 2 Posts
Geschlecht:

Re: Hallo aus Köln

Beitragvon Sikisaki » 1. Feb 2016 00:47

Hallo Giesela,
toll das Du zu uns gefunden hast und auf den Aussie gekommen bist!
Eine gute Wahl! :a007:

Ich bin der Rasse ja auch seit 5 Jahren verfallen und bei mir leben inzwischen 2 Aussies.
Bild

Bild


Ich finde für diese Rasse lohnt es sich auch mal weiter zu fahren um einen Welpen zu bekommen. Es gibt ja einige Züchter die nicht ganz so weit weg sind Die Lesonys, oder die Maikinder oder die Grauen Anfurten müssten ja für Dich erreichbar sein mit der Bahn.
Als meine Maeve ein Welpe war und bei Iris (von den Grauen Anfurten) aufgewachsen ist bin ich fast jedes Wochenende nach Holland gefahren um die Entwicklung der Kleinen mitzukriegen. Es ist einfach zu schön wenn man miterlebt wie der eigene Welpe aufwächst.
Und mein Rudel konnte sich schon mal an die kleine Maeve gewöhnen die dann mit 12 Wochen bei uns eingezogen ist.
Bild


Es wäre natürlich schön wenn deine Nelli auch den kleinen Zwerg vorher kennenlernen kann bevor der Welpe einzieht. Ich kann mir auch vorstellen das sie Kombination von Beardie und Aussie gut harmonisieren wird.




Aber ich muss Dich auch warnen!



Aussies machen süchtig!!




Aus einem Aussie......

Bild


werden ganz schnell ein paar mehr Aussies!!!!!

Bild
Die Reise des Lebens in Gesellschaft von Tieren ist wie eine Reise mit Engeln, Führern, Hütern, Hofnarren, Schatten und Spiegeln. ( Suzanne Clothier )
Bild
Benutzeravatar
Sikisaki
Hütehund
Hütehund
 
Beiträge: 586
Registriert: 01.2011
Barvermögen: 2.505,05 Points
Bank: 0,00 Points
Wohnort: Niedersachsen
Danke gegeben: 2
Danke bekommen: 19x in 18 Posts
Geschlecht:

Re: Hallo aus Köln

Beitragvon Joy » 1. Feb 2016 08:20

Da stimme ich dir zu 100 % zu Simone
Nachdem ich schon zig Hunderassen "studiert" hatte und nicht verstehen konnte warum es mich nicht so richtig mitreißt, traf ich dann auf eine Aussie Seite und dann war sofort klar : das ist es für mich ! Mit jedem weiteren Satz wurde es immer wärmer in mir .


Ich bin ein absoluter Fan deiner Bilder (aber wer nicht)
Bild
Benutzeravatar
Joy
Junghund
Junghund
 
Beiträge: 38
Registriert: 01.2016
Barvermögen: 1.589,15 Points
Bank: 0,00 Points
Wohnort: Köln
Danke gegeben: 1
Danke bekommen: 2x in 2 Posts
Geschlecht:

Re: Hallo aus Köln

Beitragvon Jiri » 1. Feb 2016 12:38

Haben Aussies wirklich generell kaum Jagdtrieb oder gibt es da schon Unterschiede?
Meine Hündin hat definitiv keinen, sie konnte von Anfang immer im Wald problemlos ohne Leine laufen.
Rehe, Kaninchen, Eichhörnchen interessieren sie wirklich null.
Mein Silky-Rüde dagegen hatte schon einen ganz guten Jagdtrieb, da musste man aufpassen, sprang ein Tier im Wald aus dem Gebüsch, dann spurtete er sofort los.
Im Garten hat er eine ganze Reihe von Mäusen erlegt, da konnte die Nachbarskatze nicht mithalten.
Benutzeravatar
Jiri
Jugend-Champ
Jugend-Champ
 
Beiträge: 110
Registriert: 08.2012
Barvermögen: 2.017,30 Points
Wohnort: 57234 Wilnsdorf
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 10x in 9 Posts
Geschlecht:

Re: Hallo aus Köln

Beitragvon Tina B. » 2. Feb 2016 10:25

Es ist wie immer; es gibt Unterschiede. Da die Aussies ja auch die "Schädlingsbekämpfung" in ihren Genen haben, wäre es fatal, hätten sie keinen Jagdtrieb!
Der Unterschied ist einfach in der Lenkbarkeit. Ein Aussie ist normaler Weise sehr gut und leicht auszubilden. Sie lassen sich einfach lenken und respektieren den Wunsch ihres Besitzers. Sie bleiben auch gerne bei "ihren" Menschen und gehen begeistert auf andere Beschäftigungsvorschläge ein.

Lieben Gruß Tina
Kumpel gesucht? Aussie gefunden!

Bild
Benutzeravatar
Tina B.
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4329
Registriert: 08.2007
Barvermögen: 3.543,35 Points
Bank: 8.149,40 Points
Wohnort: Grevenbroich
Danke gegeben: 218
Danke bekommen: 34x in 29 Posts
Highscores: 2
Geschlecht:

Re: Hallo aus Köln

Beitragvon anka66 » 2. Feb 2016 16:08

Wie Tina schon geschrieben hat, verbindet uns die Liebe zum Hund - natürlich im Speziellen zum Aussie - über das Schwesternsein hinaus.
Als Züchter haben mein Mann Werner und ich viel Glück, dass Tina eine Rüden-WG aus unserer Zucht leitet und sowie wir, Spaß und Interesse am Ausstellen und Züchten gefunden hat.
Ich finde es auch gut, wenn man seinen zukünftigen Welpen ein paarmal vorm Abholen besuchen kann. Als Züchter finde ich es klasse, wenn wir viel Welpenbesuch bekommen, immerhin ist es eine gute Übung für die Kleinen und die Welpen werden nicht von ganz Fremden einfach so weggeholt. Wenn man sehr weit weg wohnt, sollte aber ein "Vorher-Beschnüffelungstermin" drin sein. Immerhin gibt man ja ein Lebewesen ab, um das der Züchter (zumindest ich und wahrscheinlich alle hier im Forum) sich ein Leben lang Sorgen macht und die Verantwortung trägt.

Eigentlich haben Aussies eher einen geringen Jagdtrieb, aber natürlich gibt es da Unterschiede. Immerhin sollten sie ja Schlangen, Ratten, Mäuse, etc. auf den Farmen vernichten und haben einen dementsprechenden Jagdtrieb. Wie Tina schon schrieb, sind Aussies leicht zu erziehen, da sie sehr arbeitseifrig sind und einen ausgeprägten Willen haben, ihrem Menschen zu gefallen.
Das erste Lebensjahr kann schon anstrengend mit einem Aussie sein (aber welcher Welpe ist das nicht?) und wenn man da aufpasst, hat man einen treuen und folgsamen Hund. Wichtig ist, dass die Welpen/Junghunde nicht von anderen Hunden zur Jagd animiert werden oder sie sich selber überlassen werden und sie selbständig das Jagen anfangen. Einmal auf den Geschmack gekommen, ist es einem Hund nur noch sehr schwer abzugewöhnen.

Unsere Hunde (Große wie Kleine) jagen zwar in unserem Garten (das ist nun mal ihre Aufgabe), aber während des Spazierengehens jagt keiner unserer Hunde. Im Wald standen uns schon mal zwei große Rehe in nächster Nähe gegenüber und wir mussten nur einmal rufen und alle Hunde kamen zurück zu uns und die Rehe latschten dann durchs Dickicht davon.
Das Spazierengehen gestaltet sich so angenehm, dass ist kaum zu glauben.
!!! Einmal Aussie - immer Aussie !!!
Bild
Benutzeravatar
anka66
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1837
Registriert: 08.2007
Barvermögen: 2.054,20 Points
Bank: 3.178,00 Points
Wohnort: Meiderich
Danke gegeben: 14
Danke bekommen: 63x in 56 Posts
Geschlecht:

Re: Hallo aus Köln

Beitragvon Sikisaki » 7. Feb 2016 22:59

1. Feb 2016, 11:38 » Jiri hat geschrieben:Haben Aussies wirklich generell kaum Jagdtrieb oder gibt es da schon Unterschiede?
Meine Hündin hat definitiv keinen, sie konnte von Anfang immer im Wald problemlos ohne Leine laufen.
Rehe, Kaninchen, Eichhörnchen interessieren sie wirklich null.
Mein Silky-Rüde dagegen hatte schon einen ganz guten Jagdtrieb, da musste man aufpassen, sprang ein Tier im Wald aus dem Gebüsch, dann spurtete er sofort los.
Im Garten hat er eine ganze Reihe von Mäusen erlegt, da konnte die Nachbarskatze nicht mithalten.


Also mein Gimli hat gar keinen Jagdtrieb und Maeve verfolgt nur ab und zu mal ein Eichhörnchen aber ohne den Ernst eines echten Jägers.
Ich denke mit ein wenig Arbeit sind die meisten Aussies abrufbar zu bekommen. Sie sind sehr gut trainierbar und haben durch ihre enge Bindung an ihren Menschen den Drang bei Ihnen zu bleiben.
Von den Aussies die ich kenne haben die meisten nur einen geringen Jagdtrieb. Gerade im Vergleich mit den meisten anderen Terrierrassen ist es wirklich gut in den Griff zu bekommen. Man sollte schon bei den Welpen ein wenig drauf achten das sie nicht erst auf den Genuss des Jagens kommen und viel die Abrufbarkeit üben.
Aber ich denke bei einem Aussie hat man sehr gute Chancen einen Hund zu bekommen, den man fast überall ohne Leine laufen lassen kann.
Die Reise des Lebens in Gesellschaft von Tieren ist wie eine Reise mit Engeln, Führern, Hütern, Hofnarren, Schatten und Spiegeln. ( Suzanne Clothier )
Bild
Benutzeravatar
Sikisaki
Hütehund
Hütehund
 
Beiträge: 586
Registriert: 01.2011
Barvermögen: 2.505,05 Points
Bank: 0,00 Points
Wohnort: Niedersachsen
Danke gegeben: 2
Danke bekommen: 19x in 18 Posts
Geschlecht:

Re: Hallo aus Köln

Beitragvon Jiri » 8. Feb 2016 11:07

Der perfekte Hund eben! :1clover11:
Benutzeravatar
Jiri
Jugend-Champ
Jugend-Champ
 
Beiträge: 110
Registriert: 08.2012
Barvermögen: 2.017,30 Points
Wohnort: 57234 Wilnsdorf
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 10x in 9 Posts
Geschlecht:

Vorherige

Zurück zu "Willkommen! Kleine Vorstellung..."

 
cron