Liebe Gäste und Besucher des Australian Terrier Forum!

Die Zeit rennt und alles wird moderner. 

Daher sind wir umgezogen! Das neue Australian Terrier Forum befindet sich auf Facebook und ist über diesen Link zu finden: 

https://www.facebook.com/groups/1025259110924785/

Wir freuen uns auf euch! 

Lieben Gruß Anka und Tina


Abbys trockene Augen /Keratokonjunktivitis sicca

Hier könnt ihr Fragen und Anregungen rund um unsere Aussies einstellen, die Ernährungsfragen und die Gesundheit betreffen.

Moderator: Tina B.

AbonnentenAbonnenten: 5
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 24548

Re: Abbys trockene Augen /Keratokonjunktivitis sicca

Beitragvon Tina B. » 6. Aug 2012 11:25

Och na ja, ist vielleicht interessant, aber ehrlich gesagt verspreche ich mir nicht viel davon. Denn wie beschrieben kann man das auch erwerben, daher muss man mit Rückschlüssen mehr als vorsichtig sein.

Lieben Gruß Tina
Kumpel gesucht? Aussie gefunden!

Bild
Benutzeravatar
Tina B.
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4329
Registriert: 08.2007
Barvermögen: 3.543,35 Points
Bank: 8.149,40 Points
Wohnort: Grevenbroich
Danke gegeben: 218
Danke bekommen: 34x in 29 Posts
Highscores: 2
Geschlecht:

Re: Abbys trockene Augen /Keratokonjunktivitis sicca

Beitragvon Sydney » 10. Aug 2012 21:56

Habe auch mal mit einem TA der auch Fachgebiet als Augenheilkunde hat gesprochen....
ist wirklich nicht so einfach mit dem trockenen Auge... erblich kann sein, ist aber nicht erwiesen.
Und man muss immer die Anzahl der Hunde in relation sehen. Wenn z.B. wie bei dem TA in HH 5 Aussies mit trockenem Auge sind, wieviele gibt es im ganzen Gebiet die nix mit den Augen haben?????? Mein TA hat auch ca. 5 Hunde mit trockenem Auge in der Woche, da sind allerdings auch Mischlinge dabei!
Sicherlich gibt es Erkentnisse das bei bestimmten Rassen wie z.B. Westi `s dieses trockene Auge öfter vorkommt und das es dort wohl erblich bedingt sein kann. Aber nix genaues weiss man....
Wo wir mal wieder beim Thema wären.... aber das ist ein anderes Thema!

LG Sandra

PS: Wie läuft es denn mit dem neuen Medikament???????
Ein kleiner Schelm mit großem Herz
http://www.outbacks-sydney.de
Benutzeravatar
Sydney
Hütehund
Hütehund
 
Beiträge: 557
Registriert: 12.2007
Barvermögen: 78,00 Points
Wohnort: Vellmar
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht:

Re: Abbys trockene Augen /Keratokonjunktivitis sicca

Beitragvon Bine » 15. Aug 2012 10:04

Hallo,
ich wollte euch mal auf den neusten stand bringen. Das Ciclosporin schlägt so gut wie nicht an. Leider hatte sich Abby eine winzige oberflächliche Hornhautverletzung, durch einen Sandkorn der ins Auge gekommen ist oder so ,zu gezogen. Bei einem normalen Hund wehre das klein Problem der hätte einfach kurz ein Leckauge dann würde es schnell heilen. Da Abby aber keine Tränenflüssigkeit hat konnte es nicht richtig heilen und wurde sogar größer , deswegen musste ich ganz diszipliniert alle halbe Stunde eine besonders lang haftende künstliche Tränenflüssigkeit und 5 mal am Tag Antibiotische Tropfen ins Auge tropfen. Zum Glück haben wir so den kleinen Harnhautdefekt zum Ausheilen gebracht. Hätten wir es nicht geschafft wehre das Auge gefährdet gewesen.
Ich sag euch anstatt Ersthundebesitzer bin ich Krankenschwester geworden. Es ist ein wunder dass Abby mich noch nicht Hasst schließlich Quäle ich sie den ganzen Tag indem ich ihr ständig irgendwas blödes ins Auge Tropfe oder schmiere.
Jetzt versuchen wir noch einmal das andere Medikament Protopic , aber der Arzt hat nicht viel Hoffnung da sie fast gar nicht auf das Ciclosporin anspricht.
Ich muss mich wohl darauf einstellen das Abby operiert werden muss. Ich habe mir jetzt schon mal für abends einen Nebenjob gesucht , damit mein Freund nicht alles alleine bezahlen muss, ich wollte ja denn Hund und nicht er.
abends kann er nämlich auch Abby die Tropfen geben wenn ich weg bin.
Die OP führt nach aussage des Arztes zu 80 % bis 85 % zum Erfolg .


Ps. Ich muss noch mal berichtigen ob es genau 5 Aussis wahren die das hatten ist nicht sicher, da hatte ich etwas falsch verstanden, es ist ihm nur aufgefallen das es mehr werden.
Benutzeravatar
Bine
Sporthund
Sporthund
 
Beiträge: 174
Registriert: 07.2011
Barvermögen: 124,05 Points
Wohnort: Hamburg
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 1x in 1 Post
Geschlecht:

Re: Abbys trockene Augen /Keratokonjunktivitis sicca

Beitragvon barbrosa » 15. Aug 2012 10:21

Hallo Bine,

dann wollen wir mal hoffen das Protopic besser anschlägt als Ciclosporin.
Mein Schwager bekam diese Medikamente 2010 beim Ausbruch einer Schuppenflechte bzw. Ciclosporin beim 1.Mal, dann bei dem 2. Schub Protopic, als Salbe wohlgemerkt.
Letzteres hat ihm besser geholfen , bis heute hat er keinen neuen Schub, bei den geringsten Anzeichen muß er allerdings cremen.
Den Wechsel zu Protopic hat der Hautarzt mit besserer molekularer Struktur begründet, die Salbe würde daher besser eindringen können.
Ich weiß natürlich nicht wie das bei Tropfen ist und wie dieses "Menschenmittel" von Hunden aufgenommen wird, aber ich würde die Hoffnung nicht ganz aufgeben das es besser wirkt.
Das Abby dich hassen wird glaub ich nicht, ich denke wohl sie merkt schon das es ihr hilft. Hunde sind da sehr geduldig.
Alles Gute für Abby
barbara
Benutzeravatar
barbrosa
Rudelführer
Rudelführer
 
Beiträge: 987
Registriert: 01.2011
Barvermögen: 465,90 Points
Bank: 326,00 Points
Wohnort: Gaggenau
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 7x in 7 Posts
Geschlecht:

Re: Abbys trockene Augen /Keratokonjunktivitis sicca

Beitragvon Tina B. » 15. Aug 2012 12:29

Hallo Bine,

ich würde dem Hund wirklich eine Brille verpassen, damit genau so etwas nach Möglichkeit nicht vorkommt. Es gibt wirklich gute Brillen, auch etwas modisches, die auch vernünftig sitzen.
*Beispiele*
Es ist toll, wie gut du die Augentropfen und Salben gewissenhaft anwendest. Warum sollte dich dein Hund hassen? Es liegt ja an dir, ob du aufgeregt und unsicher vorgehst und den Hund damit verunsicherst oder ob es eine ganz normale Prozedur ist, die ihr mit Ruhe und Gelassenheit mehrmals durchführt und für die sie vielleicht noch eine kleine Belohnung erhält.
Hunde sind sehr geduldige Tiere, die sich gut verarzten lassen. Bitte siehe das nicht als Quälerei an, sonst wird sich Abby deiner Haltung anschließen und dann bekommst du vielleicht ein Problem.

Ich drücke euch jedenfalls die Daumen, damit es ohne OP zu einem Status kommt, bei dem man einfach mehrmals tropft. Großen Respekt habe ich vor deiner letzten Anmerkung, dass du nun jobben gehst, um eine evtl. OP bezahlen zu können.
Ich glaube, du bist das beste Frauchen, was Abby finden konnte!
Bestimmt habt ihr neben dem "Augenproblem" doch viel Freude beim Zusammenleben, auch wenn so eine Krankheitsgeschichte sich immer etwas in den Vordergrund drängen wird.

Lieben Gruß Tina
Kumpel gesucht? Aussie gefunden!

Bild
Benutzeravatar
Tina B.
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4329
Registriert: 08.2007
Barvermögen: 3.543,35 Points
Bank: 8.149,40 Points
Wohnort: Grevenbroich
Danke gegeben: 218
Danke bekommen: 34x in 29 Posts
Highscores: 2
Geschlecht:

Re: Abbys trockene Augen /Keratokonjunktivitis sicca

Beitragvon Bine » 15. Aug 2012 13:05

Ja so eine Brille möchte ich mir zu legen.
Laut meinem Tierarzt ist ,wenn alles glatt läuft, nach der OP keine künstliche Tränenflüssigkeit mehr nötig. Komplikationen können sein das die Kanäle der Ohrspeicheldrüse aus irgendeinem Grund zu eng oder vernarbt sind oder das der Hund insgesamt zu wenig Speichel Produziert.
Oder das der Kanal nach der OP abreist weil der Hund an den Narben Kratzt, aber dagegen gibt es dann den Kragen.
Es kann sein das dann noch 1-3 mal am Tag ein Mittel gegen dass aus-kristallisieren des Speichels gegeben werden muss aber 1-3 mal am Tag tropfen die man zur Not auch ab und zu vergessen kann ohne schlimme Auswirkungen sind ja problemlos machbar.
Benutzeravatar
Bine
Sporthund
Sporthund
 
Beiträge: 174
Registriert: 07.2011
Barvermögen: 124,05 Points
Wohnort: Hamburg
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 1x in 1 Post
Geschlecht:

Re: Abbys trockene Augen /Keratokonjunktivitis sicca

Beitragvon Maren » 15. Aug 2012 21:08

Es gibt übrigens ganz nette Kragen, comfy cone. Die sind nicht aus Plastik sondern aus einem steifen Stoff.
Bild
Benutzeravatar
Maren
Rudelführer
Rudelführer
 
Beiträge: 920
Registriert: 08.2010
Barvermögen: 2.334,65 Points
Wohnort: Nagold
Danke gegeben: 4
Danke bekommen: 38x in 34 Posts
Geschlecht:

Re: Abbys trockene Augen /Keratokonjunktivitis sicca

Beitragvon Sydney » 16. Aug 2012 08:45

Hallo Bine,
ich möchte mich Tina anschließen....
denn ich finde auch das Du das beste Frauchen für Abby bist! Und das habe ich schon nach dem 1.Telefonat gemerkt....
Ihr geht es wirklich gut, auch wenn Du sie tropfen musst.
Alles wird gut, wir drücken die Daumen gaaaaaanz fest! ;)

LG Sandra
Ein kleiner Schelm mit großem Herz
http://www.outbacks-sydney.de
Benutzeravatar
Sydney
Hütehund
Hütehund
 
Beiträge: 557
Registriert: 12.2007
Barvermögen: 78,00 Points
Wohnort: Vellmar
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht:

Re: Abbys trockene Augen /Keratokonjunktivitis sicca

Beitragvon Bine » 16. Aug 2012 09:14

Danke :oops:
Die künstlich Tränenflüssigkeit bzw. das Gel was länger im Auge haftet fühlt sich wirklich ekelig an. Ich habe es auch mal ausprobiert, da es sowieso eigentlich ein Medikament für Menschen ist und nicht schadet.
Als erstes fühlt es sich total kalt an wird aber schnell warm. Das Auge fühlt sich ganz verklebt an und man kann für einen Moment kaum etwas sehen. Auch nach diesem Moment fühlt sich das Auge komisch an.
Benutzeravatar
Bine
Sporthund
Sporthund
 
Beiträge: 174
Registriert: 07.2011
Barvermögen: 124,05 Points
Wohnort: Hamburg
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 1x in 1 Post
Geschlecht:

Re: Abbys trockene Augen /Keratokonjunktivitis sicca

Beitragvon Bine » 17. Aug 2012 10:56

Hallo,
Es hat eine Besserung gegeben. Das andere Medikament schlägt an [smilie=party_62.gif] .
Ich war gestern noch einmal beim Arzt, da sie das eine Auge wider so kniff . Der Arzt war ganz erstaunt, dass schon in zwei Tagen etwas Passiert ist. Ihre Tränenflüssigkeitswerte sind wider bei bei guten 5 und 8, das ist immer noch weit unter der Norm, aber wir kommen erst einmal um die OP herum. Ihre Augen sind nicht mehr Akut gefährdet. Ich muss zwar immer noch hin und wider künstliche Tränenflüssigkeit geben, aber ich kann auch mal 3 Stunden aussetzen wenn ich weg muss oder so.
Das Auge kneifen hing gar nicht mit ihrer Krankheit zusammen. Sie hat einen kleinen "blauen Fleck" im Auge, den sie sich beim Toben geholt haben muss.
Es kann sein das es jetzt mit der Zeit noch besser wird mit dem neuen Medikament. Heute morgen hat sie mich zum ersten mal mit offenen Augen begrüßt :D
Der Arzt hat aber auch gesagt das es sein kann das das Medikament irgendwann nicht mehr anschlägt, dass kann nächste Woche, oder in ein Paar Jahren, oder aber auch nie passieren. Dann müsste sie doch noch operiert werden.
Benutzeravatar
Bine
Sporthund
Sporthund
 
Beiträge: 174
Registriert: 07.2011
Barvermögen: 124,05 Points
Wohnort: Hamburg
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 1x in 1 Post
Geschlecht:

VorherigeNächste

Zurück zu "Medizinischer Bereich und Ernährung"

 

Besucher kamen durch folgende Suchbegriffe auf diese Seite:

nervenausfall hund

hund wenig speichel trockene augen mangel an tränenflüssigkeit beim hund trockene augen Krankheit hund Brille keine tränenflüssigkeit beim hund augenfeuchtigkeit beim hund
cron