Liebe Gäste und Besucher des Australian Terrier Forum!

Die Zeit rennt und alles wird moderner. 

Daher sind wir umgezogen! Das neue Australian Terrier Forum befindet sich auf Facebook und ist über diesen Link zu finden: 

https://www.facebook.com/groups/1025259110924785/

Wir freuen uns auf euch! 

Lieben Gruß Anka und Tina


Allergie

Hier könnt ihr Fragen und Anregungen rund um unsere Aussies einstellen, die Ernährungsfragen und die Gesundheit betreffen.

Moderator: Tina B.

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 5462

Re: Allergie

Beitragvon Helga » 21. Aug 2013 21:27

Danke, Anka und Tina!
Liebe Grüße
Helga und Toby
Benutzeravatar
Helga
Hütehund
Hütehund
 
Beiträge: 482
Registriert: 02.2010
Barvermögen: 796,55 Points
Wohnort: Rheinbach
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 18x in 18 Posts
Geschlecht:

Re: Allergie

Beitragvon Helga » 16. Sep 2013 21:08

Tina, die Bauchspeicheldrüse ist in Ordnung. Das ist schon untersucht worden. Aber danke für den Hinweis.
Liebe Grüße
Helga und Toby
Benutzeravatar
Helga
Hütehund
Hütehund
 
Beiträge: 482
Registriert: 02.2010
Barvermögen: 796,55 Points
Wohnort: Rheinbach
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 18x in 18 Posts
Geschlecht:

Re: Allergie

Beitragvon Tina B. » 20. Sep 2013 09:29

Hi Helga,

fein, denn daran denkt man oft nicht weil das Krankheitsbild erst mal so unbestimmt ist.
Läuft inzwischen alles gut und hat deine Freundin eine gute Fütterungsart gefunden?

Lieben Gruß Tina
Kumpel gesucht? Aussie gefunden!

Bild
Benutzeravatar
Tina B.
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4329
Registriert: 08.2007
Barvermögen: 3.543,35 Points
Bank: 8.149,40 Points
Wohnort: Grevenbroich
Danke gegeben: 218
Danke bekommen: 34x in 29 Posts
Highscores: 2
Geschlecht:

Re: Allergie

Beitragvon Helga » 29. Sep 2013 21:25

Momentan geht es dem Hund besser. Es ist zwar noch nicht so wie es sein soll. Man muß jetzt den Allergietest abwarten, der ja demnächst ansteht.
Liebe Grüße
Helga und Toby
Benutzeravatar
Helga
Hütehund
Hütehund
 
Beiträge: 482
Registriert: 02.2010
Barvermögen: 796,55 Points
Wohnort: Rheinbach
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 18x in 18 Posts
Geschlecht:

Re: Allergie

Beitragvon Tina B. » 29. Sep 2013 21:33

Das freut mich! Und ich drücke weiter die Daumen.

Lieben Gruß Tina
Kumpel gesucht? Aussie gefunden!

Bild
Benutzeravatar
Tina B.
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4329
Registriert: 08.2007
Barvermögen: 3.543,35 Points
Bank: 8.149,40 Points
Wohnort: Grevenbroich
Danke gegeben: 218
Danke bekommen: 34x in 29 Posts
Highscores: 2
Geschlecht:

Re: Allergie

Beitragvon Helga » 23. Jan 2014 20:52

Jetzt muß ich mich doch wieder mal melden. Es geht wieder um meine gute Bekannte. Ihr Hund hat wieder seine Attacken mit Übergeben, nachdem eine Zeitlang Ruhe war. Sein Blut wurde untersucht, ebenso der KOT. Ohne Ergebnis. Er bekommt Diät-TF, trotzdem hat er Bauchgrummeln und muß sich übergeben. Sie weiß sich keinen Rat mehr. Mir kam heute der Gedanke, ob
eine Kastration nicht helfen würde. Weiß jemand Rat? :haarerauf:
Liebe Grüße
Helga und Toby
Benutzeravatar
Helga
Hütehund
Hütehund
 
Beiträge: 482
Registriert: 02.2010
Barvermögen: 796,55 Points
Wohnort: Rheinbach
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 18x in 18 Posts
Geschlecht:

Re: Allergie

Beitragvon Tina B. » 23. Jan 2014 21:35

Hallo Helga,

wie schade, dass es dem Hund deiner Bekannten nicht konstant besser geht!
Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass eine Kastration helfen würde. Wurde etwas in der Art angesprochen?

Der Hund war oder ist doch in Betreuung eines Tierarztes und einer THP. Ich gehe mal davon aus, dass der TA konkret Krankheiten ausschließen konnte und der Hund organisch gesund ist?
Nach dem Allergietest gab es doch einen Befund; weißt du vielleicht konkret, was festgestellt wurde?
Und hat das Ausschlussverfahren mit dem Futter eine Erkenntnis gebracht?
Wurde mal seine Magensäure untersucht?
Wird ein Muster erkannt- zB in bestimmten Abständen vor oder nach dem Füttern wird ihm schlecht, oder in bestimmten Situationen, Tageszeiten wird ihm schlecht?
Was erbricht er, welche Menge? Vor oder nach dem Trinken?
Es hilft einem behandelnden Arzt oder THP sehr, wenn man regelmäßige Notizen vorweisen kann.

Ich kenne das Trockenfutter vom Arzt nicht, aber Trockenfutter ist normaler Weise keine leichte Kost, da es ein sehr verändertes Lebensmittel ist. Muss ein Hund zB eine Leber- oder Nierendiät halten, ist spezielles TroFu sicher geeignet, bei Allergien sehe ich das TroFu mit Zweifel.
Daher würde ich immer dazu tendieren, möglichst unveränderte Lebensmittel zu füttern und das kann ja roh oder gekocht sein. Im Zweifel immer mit einer Sorte Fleisch anfangen, die der Hund möglichst vorher noch nie gefressen hat, und schauen, ob sich etwas verbessert. Und ca 8 Wochen bei dem einen Lebensmittel bleiben, wenn der Hund es zu vertragen scheint, nicht wechseln und nichts zufüttern. Ausschlussdiät

Ohne näheres zu kennen, kann man nur allgemein raten oder rätseln und die Besitzer müssen natürlich versuchen, sich das Beste herauszupicken. Daher wird es wie immer etwas "mehr" ^^.Vielleicht hilft ja etwas weiter?

Vielleicht hat er im Moment auch nur eine "Magengrippe", das scheint zur Zeit oft vorzukommen.

Wie auch immer: Toi toi toi, hoffentlich wird es bald wieder gut und halte uns weiter auf dem Laufenden!

Lieben Gruß Tina
Kumpel gesucht? Aussie gefunden!

Bild
Benutzeravatar
Tina B.
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4329
Registriert: 08.2007
Barvermögen: 3.543,35 Points
Bank: 8.149,40 Points
Wohnort: Grevenbroich
Danke gegeben: 218
Danke bekommen: 34x in 29 Posts
Highscores: 2
Geschlecht:

Re: Allergie

Beitragvon anka66 » 23. Jan 2014 21:42

Hi, Helga,
wie oft wird er denn am Tag gefüttert? Das ist jetzt nur so eine Idee von mir, aber manche Hunde bekommen Magenprobleme, wenn sie länger nichts gefressen haben. Der leere Magen grummelt und sie brechen dann auch, meistens weißlichen Schaum. Wenn man dann kleinere Mengen und öfters füttert, legt es sich wieder.
Ich kann mir aber auch nicht vorstellen, dass eine Kastration eine Verbesserung bringen könnte.
!!! Einmal Aussie - immer Aussie !!!
Bild
Benutzeravatar
anka66
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1837
Registriert: 08.2007
Barvermögen: 2.054,20 Points
Bank: 3.178,00 Points
Wohnort: Meiderich
Danke gegeben: 14
Danke bekommen: 63x in 56 Posts
Geschlecht:

Re: Allergie

Beitragvon Helga » 24. Jan 2014 21:23

Das mit der Kastration war nur eine Idee von mir persönlich, weil meine TÄ damals bei meinem kranken Nicki (er hatte allerdings laufend Durchfall) auch eine Kastration empfohlen hatte.
Liebe Grüße
Helga und Toby
Benutzeravatar
Helga
Hütehund
Hütehund
 
Beiträge: 482
Registriert: 02.2010
Barvermögen: 796,55 Points
Wohnort: Rheinbach
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 18x in 18 Posts
Geschlecht:

Re: Allergie

Beitragvon Bettina » 25. Jan 2014 22:47

Den Zusammenhang Kastration bei Magenprobleme oder Allergie kann ich nun wirklich nicht nachvollziehen. Hat Deine Freundin denn schon einmal anderes Futter anstatt das Trockenfutter ausprobiert?
Egal wie wenig Geld und Besitz du hast, einen Hund zu haben, macht dich reich!

Bild
Benutzeravatar
Bettina
Rudelführer
Rudelführer
 
Beiträge: 829
Registriert: 10.2010
Barvermögen: 882,50 Points
Bank: 6.421,00 Points
Wohnort: Bocholt
Danke gegeben: 29
Danke bekommen: 22x in 19 Posts
Geschlecht:

VorherigeNächste

Zurück zu "Medizinischer Bereich und Ernährung"

 
cron