Liebe Gäste und Besucher des Australian Terrier Forum!

Die Zeit rennt und alles wird moderner. 

Daher sind wir umgezogen! Das neue Australian Terrier Forum befindet sich auf Facebook und ist über diesen Link zu finden: 

https://www.facebook.com/groups/1025259110924785/

Wir freuen uns auf euch! 

Lieben Gruß Anka und Tina


Kastration Ja oder nein?

Alles über Welpen: Geburt, Aufzucht, Sozialisierung, Erziehung und vieles mehr...

Moderator: Tina B.

AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 4555

Kastration Ja oder nein?

Beitragvon von den grauen Anfurten » 28. Feb 2012 18:15

In letzter Zeit werden immer mehr Hunde schon mit ca.1/2 Jahr kastriert.
Wie denkt ihr darüber, und auch generel über Kastration?
Bild
Benutzeravatar
von den grauen Anfurten
Champion
Champion
 
Beiträge: 1822
Registriert: 04.2010
Barvermögen: 203,70 Points
Bank: 10.191,45 Points
Wohnort: Dinxperlo
Danke gegeben: 36
Danke bekommen: 27x in 25 Posts
Geschlecht:

Re: Kastration Ja oder nein?

Beitragvon australianterrierfan » 28. Feb 2012 18:39

Leider wird das auch von unseren TA empfohlen,grund dass der Hund keinen Krebs bekomme.Ok mag ja für Gebärmutter und Hoden zutreffen.

Viele Fälle die ich kenne, bekamen die Rüden danach eine Schildrüsen unterfunktion

Die jungen Hunde werden doch nie Erwachsen.Ob das von den USA kommt.

Für mich kommt es nicht in Frage [smilie=party_2.gif]

Lg Lilly
Benutzeravatar
australianterrierfan
Rudelführer
Rudelführer
 
Beiträge: 902
Registriert: 09.2007
Barvermögen: 144,60 Points
Wohnort: basel
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 1x in 1 Post
Geschlecht:

Re: Kastration Ja oder nein?

Beitragvon Maren » 28. Feb 2012 19:10

Ich finde es auch äußerst bedenklich, einen Hund noch im Wachstum kastrieren zu lassen.
Die Gründe dafür stehen in keinem Verhältnis zu den Risiken.

Überhaupt, die Gründe! Da stehen einem die Haare zu Berge. Die Leute glauben oft, Erziehungsprobleme damit in den Griff zu bekommen, oder dass sich unkastrierte Rüden zwangsläufig nicht vertragen.
Man kann nur immer wieder auf Treffen verweisen, wo ganz viele unkastrierte Hunde verschiedenen Alters miteinander klar kommen. Um den Leuten zu zeigen: es geht doch!

Kastration einer älteren Zuchthündin finde ich unproblematisch und habe selbst gute Erfahrungen damit gemacht.
Unser TA ist auch wirklich ein guter!
Bild
Benutzeravatar
Maren
Rudelführer
Rudelführer
 
Beiträge: 920
Registriert: 08.2010
Barvermögen: 2.334,65 Points
Wohnort: Nagold
Danke gegeben: 4
Danke bekommen: 38x in 34 Posts
Geschlecht:

Re: Kastration Ja oder nein?

Beitragvon Flipper » 28. Feb 2012 19:23

Da kann ich Maren nur zustimmen!

Desweiteren hilft die Kastration auch nicht Probleme zu lösen, die ein Hund durch seine Unsicherheit mit Artgenossen hat , im Gegenteil es wird meist noch schlimmer für ihn, da er weder "Fisch noch Fleisch" ist ... wie oft habe ich schon beobachtet, das kastrierte Rüden Freiwild sowohl für Rüden als auch für manche Hündin sind und z.B. gnadenlos bestiegen werden.

LG Ute
Mit einem kurzen Schweifwedeln kann ein Hund mehr Gefühle ausdrücken, als mancher Mensch mit stundenlangem Gerede.
(Louis Armstrong)
Benutzeravatar
Flipper
Rudelführer
Rudelführer
 
Beiträge: 942
Registriert: 09.2007
Barvermögen: 127,80 Points
Wohnort: Kriftel
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 1x in 1 Post
Geschlecht:

Re: Kastration Ja oder nein?

Beitragvon ClaudiaS » 28. Feb 2012 19:42

Also, ich hatte mich damals bei meiner Irish Hündin gegen eine Kastration entschieden, aber sie hat dann jede Menge Gesäugetumore bekommen und ist letztlich auch an Krebs gestorben. Ausserdem hatte sie noch eine Gebärmuttervereiterung, die ich zu spät erkannt habe, weil sie direkt nach der Läufigkeit war und ich dachte es schmiert deshalb noch.
Auf Grund dieser Erfahrung würde ich mir eine Kastration schon überlegen, falls ich nochmal eine Hündin hätte.

Joschi kriegt sich überhaupt nicht mehr ein, wenn Hündinnen zu Besuch sind, egal ob kastriert oder nicht. Letztes Mal waren wir mit seiner Welpenguppen-Freundin Gassi.Sie ist kastriert und trotzdem hat er ständig versucht sie zu bespringen und stand am Ende, weil sie ihn natürlich immer verbissen hat, luft-rammelnd auf dem Weg :roll:
Sind eure Rüden auch so (ich hatte ja noch nie einen). Decken soll er ja eh nicht wegen seiner Patella und deshalb meinte die Hundetrainerin, ich sollte vielleicht mal an's Kastrieren denken. Was meint ihr denn? Ich bin da eigentlich nicht so dafür.

LG
Claudia
Benutzeravatar
ClaudiaS
Sporthund
Sporthund
 
Beiträge: 203
Registriert: 10.2011
Barvermögen: 100,00 Points
Wohnort: Landshut
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht:

Re: Kastration Ja oder nein?

Beitragvon von den grauen Anfurten » 28. Feb 2012 21:18

Versuche es doch mal mit der chemischen Kastration via Chip. Da habe ich bisher gute Erfahrungen mit. Und das ist nicht irreparabel. ;)
Bild
Benutzeravatar
von den grauen Anfurten
Champion
Champion
 
Beiträge: 1822
Registriert: 04.2010
Barvermögen: 203,70 Points
Bank: 10.191,45 Points
Wohnort: Dinxperlo
Danke gegeben: 36
Danke bekommen: 27x in 25 Posts
Geschlecht:

Re: Kastration Ja oder nein?

Beitragvon Jumper » 28. Feb 2012 21:24

Das gleiche wollte ich auch vorschlagen :smile:
RATSCHAB ist mir für so einen kleinen Mann zu endgültig :-(
Gruß
Anke
Macht nicht den Fehler und behandelt eure Hunde wie Menschen, sonst behandeln sie euch wie Hunde.
http://www.jumpers-home.de
Benutzeravatar
Jumper
Rudelführer
Rudelführer
 
Beiträge: 1253
Registriert: 08.2007
Barvermögen: -22,35 Points
Wohnort: 48356 Nordwalde
Danke gegeben: 37
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht:

Re: Kastration Ja oder nein?

Beitragvon ClaudiaS » 28. Feb 2012 21:44

Ja, das wäre auch eine Überlegung.
Da kann man dann auch sehen ob er sich vom Wesen verändern würde, oder?
Aber ich werde auf jeden Fall noch abwarten wie er sich weiter entwickelt. Im April wird er zwei und momentan merke ich wie er immer selbstbewußter wird. Haut mir ab (weshalb es momentan wieder Schleppleine gibt), fängt an am Zaun zu bellen und hat neulich sogar erstmals einen anderen Hund angebellt. Das war zwar mehr eine Spielaufforderung glaube ich, aber das hat er vorher noch nie gemacht. Er war ja immer eher etwas schüchtern. Schon aus dem Grund stellt sich die Frage ob es gut wäre ihn zu kastrieren, weil so etwas mehr Männlichkeit tut ihm eigentlich ganz gut.

LG
Claudia
Benutzeravatar
ClaudiaS
Sporthund
Sporthund
 
Beiträge: 203
Registriert: 10.2011
Barvermögen: 100,00 Points
Wohnort: Landshut
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht:

Re: Kastration Ja oder nein?

Beitragvon Mona » 28. Feb 2012 21:51

Ich habe beide Hündinnen nach der ersten Läufigkeit kastrieren lassen. Die Hündin meiner Freundin, die immer sooo sehr litt an Scheinträchtigkeit, ständig fiepend ihre "Jungen" suchte und alles was Stofftier oder Sockenknäuel war in ihr Körbchen schleppte, kaum fraß, kaum mehr Gassigehen wollte usw. - NEIN, das alles wollte ich nicht. Und dann eben diese Tumorgeschichten ...

Hier wohnen so viele Hunde (zu jedem dritten Haus gehören Hunde - Tendenz geht zum Zweithund).
Als Ginger läufig war stand jeden Tag Bruno vor der Tür (Terrassentür!!). Der kleine Zaun war lachhaft für ihn.
Wenn ich überlege, wie oft ich über diese Tür lüfte - da wärs schon längst passiert.
Mit 2 Hündinnen ist dann Gassigehen auch ein Spießrutenlaufen.
Gruß,
Mona

BildBild
Benutzeravatar
Mona
Rudelführer
Rudelführer
 
Beiträge: 1359
Registriert: 08.2009
Barvermögen: 100,00 Points
Wohnort: Elbvororte
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht:

Re: Kastration Ja oder nein?

Beitragvon Sikisaki » 28. Feb 2012 22:39

ClaudiaS hat geschrieben:Joschi kriegt sich überhaupt nicht mehr ein, wenn Hündinnen zu Besuch sind, egal ob kastriert oder nicht. Letztes Mal waren wir mit seiner Welpenguppen-Freundin Gassi.Sie ist kastriert und trotzdem hat er ständig versucht sie zu bespringen und stand am Ende, weil sie ihn natürlich immer verbissen hat, luft-rammelnd auf dem Weg :roll:
Sind eure Rüden auch so (ich hatte ja noch nie einen). Decken soll er ja eh nicht wegen seiner Patella und deshalb meinte die Hundetrainerin, ich sollte vielleicht mal an's Kastrieren denken. Was meint ihr denn? Ich bin da eigentlich nicht so dafür.

LG
Claudia

Sorry, aber das ist für mich ein Grund über eine Kastration nachzudenken. Ich würde noch ein wenig abwarten bis er ganz erwachsen ist, aber ich kenne hier einige Terrierrüden die hypersexuell sind und wirklich drunter leiden. Gimli interessiert sich schon für Hündin und versucht sie zu begatten aber NUR wenn sie läufig sind. Das ein Rüde alle Hündin (selbst kastrierte!) versucht zu besteigen finde ich nicht normal. Klar in einem bestimmten Alter können Rüden durchaus so eine Phase haben, deshalb würde ich bei Joschi auch noch abwarten ob das Verhalten so bleibt. Ansonsten Eier ab!
Ich hatte schon viele viele, Rüden bei mir wohnen und bis auf einen hat keiner darunter gelitten kastriert zu sein.
Ich habe selbst eine frühkastrierte Hündin(würde ich jetzt nicht wieder machen) und selbst diese Hündin hat sich ganz normal entwickelt sie ist weder kindlich, verspielt geblieben oder unkonzentriert beim arbeiten. Alle Vorurteile der Frühkastration sind bei ihr NICHT eingetroffen sie ist eine erwachsene sehr souveräne Hündin geworden!
Mein Dackel wurde mit einem Jahr kastriert auch keine Probleme. Er ist sehr verträglich, hat nie Streit mit anderen Rüden, interessiert sich null für läufige Hündinnen, das ist schon sehr angenehm.


Trotzdem würde ich meine nächsten Hunde egal ob Rüde oder Hündin nicht wieder ohne medizinischen Grund kastrieren.

LG
Simone
Die Reise des Lebens in Gesellschaft von Tieren ist wie eine Reise mit Engeln, Führern, Hütern, Hofnarren, Schatten und Spiegeln. ( Suzanne Clothier )
Bild
Benutzeravatar
Sikisaki
Hütehund
Hütehund
 
Beiträge: 586
Registriert: 01.2011
Barvermögen: 2.505,05 Points
Bank: 0,00 Points
Wohnort: Niedersachsen
Danke gegeben: 2
Danke bekommen: 19x in 18 Posts
Geschlecht:

Nächste

Zurück zu "Vom Welpen zum erwachsenen Hund"

 

Besucher kamen durch folgende Suchbegriffe auf diese Seite:

kastration hündin ja oder nein ich wurde von einem hund bestiegen kleine hunderassen soziale reife kastration harnröhrenfistel hund inkontinent harnröhrenfistel hund
cron