Liebe Gäste und Besucher des Australian Terrier Forum!

Die Zeit rennt und alles wird moderner. 

Daher sind wir umgezogen! Das neue Australian Terrier Forum befindet sich auf Facebook und ist über diesen Link zu finden: 

https://www.facebook.com/groups/1025259110924785/

Wir freuen uns auf euch! 

Lieben Gruß Anka und Tina


Lesnoy´s James T. Kirk wächst heran

Alles über Welpen: Geburt, Aufzucht, Sozialisierung, Erziehung und vieles mehr...

Moderator: Tina B.

AbonnentenAbonnenten: 4
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 24731

Lesnoy´s James T. Kirk wächst heran

Beitragvon Tina B. » 5. Mär 2013 14:21

So, James wird nun bald 4 Monate alt und wir wechseln mal von den Endlich wieder ein Baby! hierher, denn das passt besser :lol:

Bisher erlebt: Den problemlosen Einzug und die Vergesellschaftung mit der Alt-Junggesellen- WG Don und Danilo. Eine Oma geklaut, die bei der Erziehung hilft. Die problemlose erste Nacht und sehr schnelles Stubenrein- sein.
Impulskontrolle, und zwar aus Selbstschutz vor den Nadelspitzen Zähnen =)
Leinenführigkeit und Ausflüge, das erste Mal ohne Leine in der Gruppe. Gemeinsames füttern und warten, bis alle anderen fertig sind, erst dann können die Näpfe gewechselt werden. Erste Eindrücke in der Stadt und gute Erfahrungen mit fremden Menschen, danach folgten Besuche in ausgesuchten Hallen und Einkaufscentren.
Ein Erlebnis, wie unsere Gruppe den Welpen vor Hunden schützt, die unsere Gruppe aufmischen wollten und dann selber die Flucht ergriffen, und der erste Hundeplatzbesuch.
Alles ganz spannend!

Ganz plötzlich kam Sabrina mit James unterm Arm ins Wohnzimmer und meinte: Dem Hund fehlen ja Zähne! [smilie=party_18.gif]
Tja, tatsächlich: Es geht los, der Zahnwechsel hat eingesetzt. Und wer jetzt meint, mit den drei Resten kann er nichts mehr aufbröseln, der täuscht sich. James kann immer noch ganz hervorragend Fäden aus den Tauen ziehen!

Bild
Kumpel gesucht? Aussie gefunden!

Bild
Benutzeravatar
Tina B.
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4329
Registriert: 08.2007
Barvermögen: 3.543,35 Points
Bank: 8.149,40 Points
Wohnort: Grevenbroich
Danke gegeben: 218
Danke bekommen: 34x in 29 Posts
Highscores: 2
Geschlecht:

Re: Lesnoy´s James T. Kirk wächst heran

Beitragvon anka66 » 5. Mär 2013 23:08

Du meine Güte, das sieht ja aus wie ein Äffchenschnäuzchen..... ;)
Eintauschen is nicht mehr..... [smilie=party_18.gif] , aber immerhin sind die pieksigen Milchzähne endlich weg [smilie=party_20.gif]
!!! Einmal Aussie - immer Aussie !!!
Bild
Benutzeravatar
anka66
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1837
Registriert: 08.2007
Barvermögen: 2.054,20 Points
Bank: 3.178,00 Points
Wohnort: Meiderich
Danke gegeben: 14
Danke bekommen: 63x in 56 Posts
Geschlecht:

Re: Lesnoy´s James T. Kirk wächst heran

Beitragvon Petra-Kid » 5. Mär 2013 23:42

Hallo Tina,

danke für die vielen neuen Infos :smile:

Eine Frage noch hierzu:

"Impulskontrolle, und zwar aus Selbstschutz vor den Nadelspitzen Zähnen =)"

Wie machst du das mit der Impulskontrolle genau?
Beim Kid haben wir noch "Schnauzgriff" gelernt. Das ist ja heute wieder verpönt, also wie geht das jetzt?
Ich erinnere mich mit Grausen an die spitzen Welpenzähnchen :shock:

Liebe Grüße
von Petra
Liebe Grüße
von Petra und Mika dem kleinen Japaner sowie Kid ganz fest im Herzen!
Benutzeravatar
Petra-Kid
Champion
Champion
 
Beiträge: 1516
Registriert: 01.2009
Barvermögen: 2.407,75 Points
Wohnort: in der Nähe der Kieler Förde
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 19x in 19 Posts
Geschlecht:

Re: Lesnoy´s James T. Kirk wächst heran

Beitragvon von den grauen Anfurten » 6. Mär 2013 00:57

Petra, meinst du mit Impulskontrolle das >Abklatschen< wie beim Judo? Ich habe gute Erfahrungen gemacht mit lauten, hohen, "AuhAuhAuh" rufen, und Spiel abbrechen wenn echt zu bunt wird.
Bild
Benutzeravatar
von den grauen Anfurten
Champion
Champion
 
Beiträge: 1822
Registriert: 04.2010
Barvermögen: 203,70 Points
Bank: 10.191,45 Points
Wohnort: Dinxperlo
Danke gegeben: 36
Danke bekommen: 27x in 25 Posts
Geschlecht:

Re: Lesnoy´s James T. Kirk wächst heran

Beitragvon von den grauen Anfurten » 6. Mär 2013 00:58

Anka, so beschädigte Ware nehmen wir nicht zurück.
Bild
Benutzeravatar
von den grauen Anfurten
Champion
Champion
 
Beiträge: 1822
Registriert: 04.2010
Barvermögen: 203,70 Points
Bank: 10.191,45 Points
Wohnort: Dinxperlo
Danke gegeben: 36
Danke bekommen: 27x in 25 Posts
Geschlecht:

Re: Lesnoy´s James T. Kirk wächst heran

Beitragvon Petra-Kid » 6. Mär 2013 09:30

von den grauen Anfurten hat geschrieben:Petra, meinst du mit Impulskontrolle das >Abklatschen< wie beim Judo? Ich habe gute Erfahrungen gemacht mit lauten, hohen, "AuhAuhAuh" rufen, und Spiel abbrechen wenn echt zu bunt wird.


Hi Iris,

tja, also ich selber kann noch nix mit dem Begriff anfangen und dachte, Tina meinte "Impulskontrolle", weil sie das Schnäuzchen umfasst auf dem Bild, aber sie meint wohl was ganz Anderes?! TINA ????

Liebe Grüße
von Petra

PS: Und als ich das "Kindergarten-Gebiss" sah musste ich an Schnauzgriff denken [smilie=party_21.gif]
Liebe Grüße
von Petra und Mika dem kleinen Japaner sowie Kid ganz fest im Herzen!
Benutzeravatar
Petra-Kid
Champion
Champion
 
Beiträge: 1516
Registriert: 01.2009
Barvermögen: 2.407,75 Points
Wohnort: in der Nähe der Kieler Förde
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 19x in 19 Posts
Geschlecht:

Re: Lesnoy´s James T. Kirk wächst heran

Beitragvon Tina B. » 6. Mär 2013 10:31

Stimmt, Impulskontrolle ist kein Schnauzengriff.

Im Prinzip ist mit der Impulskontrolle bei der Hundeausbildung gemeint, dass man den Hunden beibringt, nicht ihrem ersten Impuls, irgendwie zu handeln, nachgeben, sondern sie lernen zu warten und auch, sich erst mal bei ihrem Menschen zurückzuversichern, ob sie etwas wie tun sollen.

Gerade Welpen lernen ja in ihrer Gemeinschaft erst einmal, dass sie schnell sein müssen, um irgend etwas zu bekommen oder zu erreichen. Warten oder abwägen gehört erst mal nicht zu ihren Stärken.

So kommt es vor, dass man dem Welpen ein Spielzeug/ Leckerchen reichen möchte, der aber reaktionsschnell vorspringt und es einem entreißt oder mal kräftig in die Finger hackt.

Welpen spielen und lernen mit voller Kraft, und das sollte man ggf erst einmal mäßigen.

Eine sehr einfach Übung ist zB dem Welpen ein Leckerchen in der geschlossenen Hand hinzuhalten. Wenn er sich jetzt abmüht, kratzt und in die Hand beißt, bekommt er nichts.
Erst, wenn er sich abwartend verhält, kommt die Belohnung, die Hand geht auf.

Sehr schnell lernt der Welpe, dass er nur zum Erfolg kommt, wenn er sich angemessen verhält und sich auf seinen Besitzer bezieht. Schön einbeziehen kann man in solche Übungen, dass der Welpe Blickkontakt aufnimmt.

Hackt der Hund in die Hände, kann man durchaus, wie Iris vorschlug, laut "Au au" rufen. Wahrscheinlich stellt der Hund dann sein verhalten kurzfristig ein, was man dann belohnen kann.
Ich breche das Spiel zB. ab, indem ich einfach die Finger stillhalte. Wichtig ist, nach dem Abbruch eine Alternative anzubieten- falsche Reaktion wird nicht belohnt, richtige angeboten und das Spiel geht weiter.

Lieben Gruß Tina
Kumpel gesucht? Aussie gefunden!

Bild
Benutzeravatar
Tina B.
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4329
Registriert: 08.2007
Barvermögen: 3.543,35 Points
Bank: 8.149,40 Points
Wohnort: Grevenbroich
Danke gegeben: 218
Danke bekommen: 34x in 29 Posts
Highscores: 2
Geschlecht:

Re: Lesnoy´s James T. Kirk wächst heran

Beitragvon Petra-Kid » 6. Mär 2013 12:52

Och Menno, tina,

wie interessant :D - Zum Glück kommen diese (für mich) neuen Tipps rechtzeitig, bevor der Kleine einzieht.
Meinen ersten und zweiten Hund habe ich überwiegend nach Bauchgefühl erzogen, das war offensichtlich für die Hunde besser als die damaligen Hundeschulen!!!


warum kannte ich dich/euch nicht schon vor knapp 15 Jahren [smilie=confused-smiley-012.gif] - mir und dem Herrn Wäller wäre so allerlei erspart geblieben!

Wir haben damals in der Hundeschule nur "Schrott" gelernt und nicht solche einfachen und praktischen Tipps, oder man war damals halt noch nicht so weit :evil:
Bei uns gab es nicht nur "Schnauzgriff", sondern auch "Alpharolle", "Sprühhalsband" und die Schleppleine war natürlich am normalen Halsband befestigt :shock:
Wir haben einige Male die HS gewechselt, bis ich in einer halbwegs "guten" HS war. Ein Wunder, dass der Herr Wäller trotzdem was geworden ist ...

Liebe Grüße
von Petra
Liebe Grüße
von Petra und Mika dem kleinen Japaner sowie Kid ganz fest im Herzen!
Benutzeravatar
Petra-Kid
Champion
Champion
 
Beiträge: 1516
Registriert: 01.2009
Barvermögen: 2.407,75 Points
Wohnort: in der Nähe der Kieler Förde
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 19x in 19 Posts
Geschlecht:

Re: Lesnoy´s James T. Kirk wächst heran

Beitragvon Tina B. » 6. Mär 2013 21:36

Ja, es ist erstaunlich, dass viele Hunde trotz ihrer Erziehung noch nette und verträgliche Begleiter werden :lol:

Es gibt leider immer noch wirklich sehr viele veraltete und längst überholte Methoden, mit der Hunde malträtiert werden. Dabei kann man mit ganz einfachen Mitteln eine gute Erziehungsarbeit leisten, eine hervorragende Bindung erreichen und das ist dann eine vernünftige Basis für eine anschließende Ausbildung.
Und es macht einfach Spaß, zu sehen, wie sich der Hund entwickelt, kreativ mitarbeitet und man sich zusammen Erfolge erarbeitet.

Lieben Gruß Tina
Kumpel gesucht? Aussie gefunden!

Bild
Benutzeravatar
Tina B.
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4329
Registriert: 08.2007
Barvermögen: 3.543,35 Points
Bank: 8.149,40 Points
Wohnort: Grevenbroich
Danke gegeben: 218
Danke bekommen: 34x in 29 Posts
Highscores: 2
Geschlecht:

Re: Lesnoy´s James T. Kirk wächst heran

Beitragvon australianterrierfan » 6. Mär 2013 23:13

Petra-Kid hat geschrieben:Och Menno, tina,

wie interessant :D - Zum Glück kommen diese (für mich) neuen Tipps rechtzeitig, bevor der Kleine einzieht.
Meinen ersten und zweiten Hund habe ich überwiegend nach Bauchgefühl erzogen, das war offensichtlich für die Hunde besser als die damaligen Hundeschulen!!!


warum kannte ich dich/euch nicht schon vor knapp 15 Jahren [smilie=confused-smiley-012.gif] - mir und dem Herrn Wäller wäre so allerlei erspart geblieben!

Wir haben damals in der Hundeschule nur "Schrott" gelernt und nicht solche einfachen und praktischen Tipps, oder man war damals halt noch nicht so weit :evil:
Bei uns gab es nicht nur "Schnauzgriff", sondern auch "Alpharolle", "Sprühhalsband" und die Schleppleine war natürlich am normalen Halsband befestigt :shock:
Wir haben einige Male die HS gewechselt, bis ich in einer halbwegs "guten" HS war. Ein Wunder, dass der Herr Wäller trotzdem was geworden ist ...

Liebe Grüße
von Petra



Hallo Petra

jetzt hast Du ja noch genügend Zeit dich umzusehen wo es eine gute Hunde/Welpenschule gibt
lg Lilly
Benutzeravatar
australianterrierfan
Rudelführer
Rudelführer
 
Beiträge: 902
Registriert: 09.2007
Barvermögen: 144,60 Points
Wohnort: basel
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 1x in 1 Post
Geschlecht:

Nächste

Zurück zu "Vom Welpen zum erwachsenen Hund"

 

Besucher kamen durch folgende Suchbegriffe auf diese Seite:

norfolk terrier bensheim

frank kirk onkel von jim kirk suche erwachsenen norfolk terrier spinne niedlich spielzeug
cron