Liebe Gäste und Besucher des Australian Terrier Forum!

Die Zeit rennt und alles wird moderner. 

Daher sind wir umgezogen! Das neue Australian Terrier Forum befindet sich auf Facebook und ist über diesen Link zu finden: 

https://www.facebook.com/groups/1025259110924785/

Wir freuen uns auf euch! 

Lieben Gruß Anka und Tina


Welpenschule !

Alles über Welpen: Geburt, Aufzucht, Sozialisierung, Erziehung und vieles mehr...

Moderator: Tina B.

AbonnentenAbonnenten: 2
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 5246

Beitragvon Aperolspritz » 10. Okt 2011 10:32

Moin Anka, ....du hast Recht, manchmal ist das so ein Ding mit der Verständigung...vielleicht hatten die Anderen und ich auch eine Ohrenentzündung oder unsere Muttersprache war zeitweilig zusammengebrochen... [smilie=neener.gif]
Moin Lilly, mein Mann meint, ich sei nur einen Kopf größer wie ein Zweg...d.h., bei meiner Körpergröße von gerade mal 1,60m bin ich ziemlich schnell bei meinem Finn in gehockter Stellung [smilie=roses.gif].
Sitz, Platz, schau...macht er eigentlich schon wirklich super. "Bleib" üben wir gerade aktuell und das funzt noch gar nicht.
Auch machen wir - mein Mann und ich - mit Finn Versteckspiele...d.h., einer von uns versteckt sich und ruft ihn dann kurz ab...und Finn sucht und findet auch (man kann ja soooo kindisch sein und das macht ja soooo Spaß).
Je mehr Kasper, desto besser und schöner für Finn. Was man nicht alles macht!!

Moin Petra, oje das war ja ein Schockerlebnis und glaube Dir gerne, dass das nicht zur Wiederholung anregt. Meine Hunde vor Finn, hatten immer Halsbänder - also kein Geschirr - und ich habe Gott sei Dank nie einen verletzen Hund gehabt oder auch gesehen. Das brauch' man wirklich nicht!

Moin Barbara, sorry - aber Du hast mir schon bei Deiner Geschichte ein Lachen auf's Gesicht gezaubert (konnte ich auch brauchen, war nämlich gerade mit Finn beim TA zur Tollwutimpfung) Da hattest Du ja wirklich auch für den Welpen die wohl schlechteste Jahreszeit (irgendwie war das auch letztendlich meine Motivation, einen Welpen jetzt großzuziehen, als erst im Dezember, wenn vielleicht auch noch so viel Schnee liegt wie letztes Jahr). Allerdings bist Du nun allzeit "abgehärtet" und Dein Fahrtraining hat sich sicherlich auch schon positiv ausgezahlt.
[smilie=neener.gif]
Bin aber auch nicht wirklich aus dem Schneider, denn genau wie Du werde ich wohl diese Erfahrung wohl oder übel machen müssen, denn ab November beginnt für Finn das Junghundtraining....dann werde ich mir wohl 'ne Wärmflasche unter den Pullover stecken müssen und Akku-Heizsohlen in die Stiefel...stöhn! Ich hoffe, dass mir das mit dem "Steckenbleiben im Matsch" wenigstens erspart bleibt [smilie=snowman.gif]

Waren, wie erwähnt, beim TA zur Tollwutimpfung. Finn war gestern 14 Wochen - sein Gewicht akutell 4.740 gr. Ich glaub, ich seh' ihn Wachsen [smilie=pray.gif]

LG - Heidi+Finn
Kein Psychiater der Welt kann es mit einem Hund aufnehmen, der einem das Gesicht leckt.
Benutzeravatar
Aperolspritz
Sporthund
Sporthund
 
Beiträge: 348
Registriert: 08.2011
Barvermögen: 438,40 Points
Wohnort: Maintal
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 6x in 5 Posts
Geschlecht:

Beitragvon Petra-Kid » 10. Okt 2011 11:08

Hallo Heidi,

wettermäßig war es beim Kid auch nicht so dolle [smilie=pppplease.gif]

Er wurde ja am 05. 08. geboren und hatte erst einmal schönstes Welpenwetter....

Als wir ihn übernommen hatten war der 03.10. und es hat leider nur noch
geregnet und war kalt [smilie=rain.gif]

Als wir mit ihm zum Welpenkurs gingen war es noch kälter, dafür immer noch am regnen....

Als wir mit ihm zum Junghundkurs gingen "dito"

Ich erinnere mich noch, dass wir Menschen und Hunde wie begossene Pudel auf dem Gelände standen (Norbert holte sich noch eine fette Erkältung) und immer froh waren, wenn die Stunde herum war und wir uns auf der Rückfahrt im Auto aufwärmen konnten [smilie=pray.gif]

Ich weiß noch gut, wie das war/ist, obwohl es bei uns ja nun schon 13 Jahr her ist.....

Liebe Grüße
von Petra und Kid dem Wäller!

PS: Und immer schön in Bewegung bleiben [smilie=smilie_stern.gif]
Benutzeravatar
Petra-Kid
Champion
Champion
 
Beiträge: 1516
Registriert: 12.2008
Barvermögen: 2.407,75 Points
Wohnort: in der Nähe der Kieler Förde
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 19x in 19 Posts
Geschlecht:

Beitragvon Tina B. » 10. Okt 2011 15:05

Heidi,

schön, das es ja vieles im Angler- oder Jägerbedarf zu kaufen gibt, was einem Hände, Füße und Hintern warm hält *g*
Dann leg mal mit dem Einkaufen los ;)
Ich lese interessiert deine Berichte von der Welpenschule und freue mich, dass ihr alle mit Feuereifer dabei seid!
Gerade die erste Zeit mit einem Welpen ist so gut für eine umfangreiche Erziehung geeignet, die dann auch oft Lebenslang hält, wenn man es richtig anfängt. Es wäre wirklich vergeudete Zeit, wenn man die nicht nutzen würde.
Könnt ihr denn auch die geübten Sachen in den Alltag einbinden?

Lieben Gruß Tina
Kumpel gesucht? Aussie gefunden!

Bild
Benutzeravatar
Tina B.
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4329
Registriert: 08.2007
Barvermögen: 3.543,35 Points
Bank: 8.149,40 Points
Wohnort: Grevenbroich
Danke gegeben: 218
Danke bekommen: 34x in 29 Posts
Highscores: 2
Geschlecht:

Beitragvon Aperolspritz » 11. Okt 2011 10:50

Moin Tina....hahahaha....super Idee mit den Angler/Jägershops...da muss man erst mal drauf kommen [smilie=party_28.gif] ...werde mich sobald als möglich intensivst mit den diversen Internetshops befassen UND ZUSCHLAGEN - DENN DER NÄCHSTE WINTER KOMMT (auch IN DER HUNDESCHULE) BESTIMMT !

Zu Deiner Frage, ob wir die geübten Sachen in den Alltag einbinden können? Ja - ein wenig schon! Ganz gezielt üben wir 4 - 5 mal täglich, aber nur für wenige Minuten. Ich versuche, dass er dann immer sehr konzentriert auf mich ist und breche auch sofort ab, wenn ich merke, dass seine Aufmerksamkeit abbricht...spiele dann mit ihm 'ne Runde oder wenn es an der Zeit ist, gehen wir in den Garten oder fahren zu unseren Gassigeh-Stellen. Während des Laufens versuche ich ebenfalls immer mal kurz die gelernten Kommandos abzurufen....was auch meistens klappt.
Was überhaupt noch nicht funktioniert ist im Büro. Da kann ich mich eigentlich garnicht auf irgendeine Arbeit konzentrieren - außer wenn er schläft! Die ganzen Kabel hinter den Schreibtischen sind einfach zu interessant....da lässt er sich auch mit nix auf der Welt - weder Spielzeug noch Leckerlies noch "stinkige" Kaufknochen ablenken. Büro geht nur, wenn er pennt...da haben wir noch ne Menge Arbeit vor uns, bis er mal geschnallt hat, dass er dort auch für eine gewisse Zeit zur Ruhe finden muss. Was wir gerade auch noch angehen ist das "alleine bleiben"....puh...auch das ist nicht so einfach. Ich verlasse immer mal für wenige Minuten das Haus....schleiche mich ums Haus herum und "klotze" heimlich durch das Terrassenfenster, um zu sehen was er macht. Ich kann bis zur Eingangstür gucken und er steht davor und quietscht sich einen ab. Nach 5 Minuten geh ich wieder rein...warte aber genau den Moment ab, wenn er gerade für ein paar Sekunden nicht fiepst und begrüße ihn freudig. Hat noch Jemand den "ultimativen" Tipp für mich?
Das ist z.B. etwas, was ich von meinen anderen Hunden aus deren Welpenzeit gar nicht kenne. Man sieht, jeder Hund/Welpe ist anders und man macht immer wieder neue Erfahrungen..es ist jedesmal wieder neu, spannend, aufregend und auch anstrengend! Geduld und Konsequens sind angesagt und man freut sich über jeden gelungenen Moment!

Finn pennt - Heidi kann was schaffen - also ran an die Buletten!
[smilie=spinny.gif]

LG - Heidi
Kein Psychiater der Welt kann es mit einem Hund aufnehmen, der einem das Gesicht leckt.
Benutzeravatar
Aperolspritz
Sporthund
Sporthund
 
Beiträge: 348
Registriert: 08.2011
Barvermögen: 438,40 Points
Wohnort: Maintal
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 6x in 5 Posts
Geschlecht:

Beitragvon anka66 » 11. Okt 2011 13:05

Hi, Heidi,
das hört sich doch schon alles sehr gut an. Hab' einfach nur Geduld, Finn ist ja noch sehr jung und es wird mit der Zeit immer besser werden. Du musst nur hartnäckiger als der Hund sein! Ich gebe zu, dass ist manchmal sehr anstrengend und passiert meistens dann, wenn man keine Zeit hat, aber es wird sich lohnen. Im ersten Jahr können Aussies sehr temperamentvoll sein, was sich allerdings dann recht schnell legen wird (bei angemessener Erziehung).

Das Alleinebleiben üben wir erstmal innerhalb der Wohnung, d.h. wenn der Welpe müde ist, kommt er in seine Schlafbox (an die er aber schon gut gewöhnt sein muss) mit einem Leckerli und wir verlassen erstmal nur das Wohnzimmer. Tür zu, erst nur raus und wieder rein (ohne den Hund zu beachten), dann etwas länger (z.B. in der Küche spülen). So lernt er, dass wir zwar in der Nähe sind, er aber trotzdem geduldig warten muss.

Wenn das klappt, können wir eigentlich schon ohne Probleme ganz aus dem Haus gehen. Natürlich freuen sich die Hunde tierisch, wenn wir nach Hause kommen, aber umso ruhiger Du raus gehst und auch wieder zurückkommst (ohne große Begrüßungen), umso ruhiger wird auch der Hund. Im Moment ist so ein süßer Welpe natürlich ganz entzückend, wenn er sich so über Deine Rückkehr freut.
Aber wenn Du später mit Einkäufen bepackt oder vielleicht sogar mit einem Gipsbein durch die Türe humpelst, wäre eine freudige Begrüßung durch einen ausgewachsenen Aussie, der leicht bis zu 1,50 m hoch springen kann, eher hinderlich. Also lieber so tun, als wenn es das Natürlichste auf der Welt ist, mal raus und reinzugehen und sich erst später um den Kleinen kümmern.

Also wünsche ich Dir: Geduld, Konsequenz und eine gute Portion Sturheit.
Erziehung ist keine Zauberei und funktioniert leider nicht im Ruckzuck-Verfahren.
Aussies lernen sehr schnell, deshalb ist man verführt, ihnen immer mehr Sachen beizubringen. Aber gemach, zuviel ist auch nicht gut.
Ihr habt schließlich noch viele Jahre zusammen und wenn Finn jetzt schon alles kann, war macht Ihr dann nächstes Jahr? [smilie=neener.gif]
LG Anka
!!! Einmal Aussie - immer Aussie !!!
Bild
Benutzeravatar
anka66
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1837
Registriert: 08.2007
Barvermögen: 2.054,20 Points
Bank: 3.178,00 Points
Wohnort: Meiderich
Danke gegeben: 14
Danke bekommen: 63x in 56 Posts
Geschlecht:

Beitragvon Petra-Kid » 11. Okt 2011 13:16

Hihihi,

also wenn ich das so lese, dann finde absolut KEINEN UNTERSCHIED zur Jugend des früher so temperamentvollen Herrn Wäller!

Irgendwie habe ich das mit ihm auch alles durchgemacht und immer darauf geachtet, dass ich den längeren Atem behielt. Na gut, sagen wir "fast immer", man ist ja ein Mensch und macht auch Fehler [smilie=neener.gif]

Aber Ruhe und Konsequenz sind die Hauptteile der Erziehung (nicht nur der Vierbeiner *g*) und natürlich, speziell bei Hunden: Einmal verboten, d.h. IMMER VERBOTEN, ohne Ausnahmen! Und Herrchen und Frauchen müssen immer das Gleiche wollen [smilie=nono.gif] - sonst wickeln sie uns letztendlich doch noch um den kleinen Finger [smilie=tempted.gif]

Und das mit dem Freuen kann ich nur bestätigen, denn bei den ersten Hunden haben wir nicht daran gedacht, die freuten sich dann immer wie die Irren und auch natürlich sehr laut....
Beim Kid ignorierten wir das Theater dann, lobten ihn zwar auch, aber gezielt ruhig und Streicheleinheiten gab es NUR, wenn er vor uns saß !
Schnell hatte er das kapiert und schleppte uns nur noch zur Begrüßung eins seiner Stofftiere an, das war gut zu ertragen...

Viel Spaß weiterhin mit dem Lütten
und liebe Grüße von Petra und Kid dem Wäller!

PS: Er begrüßte uns dann letztendlich so ruhig, dass ich schon traurig war und meinte, dass er uns nicht so liebt wie seine Vorgänger. Aber das war Quatsch, denn Liebe zeigt sich schließlich nicht nur durch lautes Schreien und Hampeln....
Benutzeravatar
Petra-Kid
Champion
Champion
 
Beiträge: 1516
Registriert: 12.2008
Barvermögen: 2.407,75 Points
Wohnort: in der Nähe der Kieler Förde
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 19x in 19 Posts
Geschlecht:

Beitragvon Aperolspritz » 13. Okt 2011 14:12

Hallo .....also: Im Auto habe ich hinten die Hundebox. Da bleibt Finn während meinen nicht zu langen Erledigungen drin, wenn wir unterwegs sind, und das OHNE EINEN MUCKS. Ganz am Anfang kamen herzzerreißende Töne von ihm und mein Herz blutete. Ich habe einfach nicht darauf reagiert, obwohl mir das total schwer fiel. Nun hat er sich längstens dran gewöhnt und freut sich riesig, wenn ich ihn wieder aus der Box hole....ich natürlich auch [smilie=roses.gif]
Gestern und heute habe ich euren Rat befolgt und bin für 10 Minuten aus dem Haus - ohne Kommentar - das Finn-Konzert ging los und beruhigte sich auch nach wenigen Minuten - ich wieder ins Haus und an ihm ignorierend vorbei....halbe Stunde gewartet und nochmal das Haus verlassen....dasselbe Konzert. Wenn ich aber nur in einen anderen Raum gehe oder in den Keller runter, bleibt er still und wartet geduldig auf mich.
Aber sobald ich aus der Haustür gehe, gehts los.
Ganz sicher, dass das Finn+ich in den nächsten Tagen immer besser hinkriegen...wäre doch gelacht!!!
Geduld werde ich haben ohne Ende---bin ja schließlich abhärtet----bin doch verheiratet [smilie=tapemouth.gif]

Ach er ist so süß und macht mir Riesenspaß. Wenn ich ihn jetzt so beobachte und betrachte - er ist jetzt mit seinen fast 15 Wo schon so anders, wie noch vor einigen Tagen. Sein Gesicht verändert sich und sein Ausdruck ist vielseitiger. Jeder Tag ist neu und jeden Tag geht es ein Schrittchen weiter. Eben bei unserem Waldspaziergang ist er jetzt schon so keck und selbstbewußt....gar nicht mehr so arg Baby schon eher junger Mann! Die "Kinderzeit" wird viel zu schnell vorbei sein, ehe man sich versieht.

Schönen Tag - Heidi + Finn
Kein Psychiater der Welt kann es mit einem Hund aufnehmen, der einem das Gesicht leckt.
Benutzeravatar
Aperolspritz
Sporthund
Sporthund
 
Beiträge: 348
Registriert: 08.2011
Barvermögen: 438,40 Points
Wohnort: Maintal
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 6x in 5 Posts
Geschlecht:

Beitragvon Sikisaki » 13. Okt 2011 21:15

Aperolspritz hat geschrieben: Hat noch Jemand den "ultimativen" Tipp für mich?
LG - Heidi


Hallo Heidi,
ich habe noch eine Tip. Kaufe dir eine Kong und befülle ihn mit ewtas sehr leckerem. Z.B. Leberwurst, Dosenfutter und Käse oder so. Ich gebe auch gerne Katzenfutter mit rein.
Rezepte gibt es hier

http://www.hundeversand.de/action/kong/kongrezepte.php

Alles schön fest drücken evtl. in die Mikrowelle wenn Käse drin ist (aber vorsichtig erst abkühlen lassen).
Diesen Kong gibt Du ihm ca. 4-5 mal so das er den Kong kennen und lieben lernt.
Wichtig ist das er die Sachen darin echt super findet und ganz heiß auf den Kong ist.

Wenn er ihn also echt gut findet und kennt, fängst du an den Kong zu geben und durch die Terassentür rauszugehen mach die Tür aber zu so das er Dich noch sieht aber nicht hinterher kann.
Setze Dich auf die Terrasse und warte bis er sich dem Kong zuwendet und ihn schleckt. So nach ca. 3 min kommst Du rein und nimmst ihn sofort den Kong weg. Wichtig ist das er noch nicht leer ist und Finn es echt blöd findet das Du ihn weg nimmst und er gerne noch weitergefressen hätte.

Dann nach ca. 1 Stunde oder 2 stunden das gleiche Spiel. Kong wieder voll máchen- ihm geben- raus und Tür zu -warten und wieder rein- Kong weg.

Du sollst damit ereichen das Finn froh ist das Du draussen bist und er in Ruhe sein Kong schlecken kann. Er soll denken hoffentlich kommt Frauchen nicht so schnell wieder damit ich den Kong alle kriege.
Das dann die nächsten Tage machen. Du kannst evtl. auch mal kurz außer Sicht gehen. Später dann auch mal länger außer sicht so das er sich freut wenn du gehst weil es dann den lecker Kong gibt und sich ärgert wenn du wiederkommst weil der Kongspaß vorbei ist.

LG
Simone
Die Reise des Lebens in Gesellschaft von Tieren ist wie eine Reise mit Engeln, Führern, Hütern, Hofnarren, Schatten und Spiegeln. ( Suzanne Clothier )
Bild
Benutzeravatar
Sikisaki
Hütehund
Hütehund
 
Beiträge: 586
Registriert: 01.2011
Barvermögen: 2.505,05 Points
Bank: 0,00 Points
Wohnort: Niedersachsen
Danke gegeben: 2
Danke bekommen: 19x in 18 Posts
Geschlecht:

Beitragvon australianterrierfan » 13. Okt 2011 22:21

Hallo Simone

toll die Seite mit den Rezepten.Meine Bekommen gelegentlich auch so einen gefüllten Kong.

Also Katzenfutter würde ich nicht nehmen gibt gerne Durchfall. [smilie=sad.gif]

lg Lilly
Benutzeravatar
australianterrierfan
Rudelführer
Rudelführer
 
Beiträge: 902
Registriert: 09.2007
Barvermögen: 144,60 Points
Wohnort: basel
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 1x in 1 Post
Geschlecht:

Beitragvon Petra-Kid » 14. Okt 2011 11:25

Hi,

hier ist auch noch ein toller Link:

http://www.spass-mit-hund.de/

Dort mal suchen bei "Spielefieber" und dann unter "Schlemmer- und Nagetage", da sind noch mehr Rezepte......

Viel Spaß und liebe Grüße
von Petra und Kid dem Wäller!

PS: Auf der Seite gibt es sehr viel Interessantes, ich weiß nicht, ob wir die hier schon mal hatten [smilie=pppplease.gif]
Benutzeravatar
Petra-Kid
Champion
Champion
 
Beiträge: 1516
Registriert: 12.2008
Barvermögen: 2.407,75 Points
Wohnort: in der Nähe der Kieler Förde
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 19x in 19 Posts
Geschlecht:

VorherigeNächste

Zurück zu "Vom Welpen zum erwachsenen Hund"

 

Besucher kamen durch folgende Suchbegriffe auf diese Seite:

welpenschule maintal

ridgeback hündin maintal
cron