Liebe Gäste und Besucher des Australian Terrier Forum!

Die Zeit rennt und alles wird moderner. 

Daher sind wir umgezogen! Das neue Australian Terrier Forum befindet sich auf Facebook und ist über diesen Link zu finden: 

https://www.facebook.com/groups/1025259110924785/

Wir freuen uns auf euch! 

Lieben Gruß Anka und Tina


Wie wachsen Welpen?

Alles über Welpen: Geburt, Aufzucht, Sozialisierung, Erziehung und vieles mehr...

Moderator: Tina B.

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 285

Wie wachsen Welpen?

Beitragvon Tina B. » 19. Jun 2012 13:01

Sie wachsen: Ganz unterschiedlich.
Gemein haben sie nur, dass sie bei einem normalen und ungestörtem Verlauf ihre genetisch festgelegte Größe erreichen.
Wer jetzt davon ausgeht, dass sein Hund ganz gleichmäßig wächst und einfach immer gleich aussieht, der ist auf dem Holzweg.
Es kann durchaus sein, dass der Welpe morgens aufwacht und der Besitzer feststellt: Oh nein, er humpelt hinten links und ist auf einmal vorne höher als hinten!
Dann hat man einen "Berabhund". Nein! Das war ein Scherz!
Im Wachsen können zB durchaus mal die "Knochen" und Gelenke schmerzen, oder auch der Hund gefühlte 10 schreckliche Male ungleich oder schräg aussehen.
Aber keine Angst!
Meistens gibt sich das wieder *g*
Das ungleiche Wachstum liegt daran, dass die Nährstoffe im Körper "umverteilt" werden und der Körper mal hier, mal da "anbaut".
Natürlich sollte man als Besitzer schon sehr genau hinschauen: Hat mein Hund Schmerzen? Woher kommen sie? Wie lange bleiben sie und beeinträchtigen sie den Hund über die Maße? Im Zweifel sollte man sich von einem Tierarzt beraten lassen. Nicht alles, was von alleine kommt, geht auch wieder von alleine.

Wichtig ist in der Wachstumszeit eine vernünftige Versorgung sprich Ernährung des Hundes. Sie sollte alle die zum Aufbau von Knochen, Knorpeln, Sehnen und Bänder nötigen Inhaltsstoffe haben.
Wie sehr der Körper sich selber hilft, zeigt zB die Phase, in der der Hund zahnt. Dabei kann es vorkommen, dass die bis dahin stehenden Ohren wieder weich werden und kippeln. Zähne sind halt wichtiger als Ohren ;)

Nun sollte man aber aus Besorgnis über den etwas unproportionalen Wachstumsprozess nicht loslegen und dem Welpen/Junghund alles mögliche an Vitaminen und Mineralien zufüttern.
Eine Überversorgung mit den oft künstlichen Vitaminen und Mineralien bewirken oft Schlimmeres als eine moderate Unterversorgung. Während natürliche Vitamine und Mineralstoffe vom Körper verarbeitet oder ausgeschieden werden können, werden künstliche Zutaten zwangsresorbiert.

Im Gegensatz zu früher sind die heutigen industriell hergestellten Futtermittel schon mit künstlichen Vitaminen und Mineralien überversorgt, und wenn man dann noch im Glauben, man tut etwas gutes, so etwas zufügt, kann man Schaden anrichten.

Und nicht vergessen: Welpen brauche viel Schlaf! Auch wenn sie noch so motiviert sind, sollten sie lernen, Ruhephasen einzuhalten.
Im Schlaf regeneriert sich der Körper und der Welpe verarbeitet seine Eindrücke am besten im Schlaf.

Lieben Gruß Tina
Kumpel gesucht? Aussie gefunden!

Bild
Benutzeravatar
Tina B.
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4329
Registriert: 08.2007
Barvermögen: 3.543,35 Points
Bank: 8.149,40 Points
Wohnort: Grevenbroich
Danke gegeben: 218
Danke bekommen: 34x in 29 Posts
Highscores: 2
Geschlecht:

Zurück zu "Vom Welpen zum erwachsenen Hund"

 

Besucher kamen durch folgende Suchbegriffe auf diese Seite:

wielange wachstum welpe Ohren wachsen bei Welpen wielange wachsen die Ohren bei Welpen
cron